10 Tipps für gesunde Haut

18.November 2014 - Allgemein, Beautytrends

Die Haut ist ein wichtiger Faktor des Schönheitsideals, immer mehr Pflegeprodukte kommen auf den Markt, die straffe und jung aussehende Haut versprechen. Außerdem sagt das Hautbild eine Menge über den Zustand des Körpers aus, beispielsweise ob ihm Vitamine fehlen. Im Folgenden werden 10 Tipps für schöne Haut vorgestellt.

Tipp 1: Die richtige Reinigung

Das A und O von schöner Haut ist richtige Reinigung und Pflege. Make-up, Schweiß und Hautfette müssen täglich entfernt sein, damit die Poren nicht verstopfen und Bakterienvermehrung keine Chance hat.
Dafür reicht aber nicht nur eine „Katzenwäsche“ mit Wasser, es sollte zudem eine Reinigungsmilch verwendet werden, da diese fettlösende Stoffe enthält. Die Milch muss anschließend mit klarem Wasser abgespült werden. Nach der Reinigung ist es empfehlenswert Gesichtswasser zu benutzen, denn so wird die Wiederherstellung vom Säureschutzmantel unterstützt und letzte Rückstände werden entfernt.

Tipp 2: Gesunde Ernährung für gesunde Haut

Um seiner Haut etwas Gutes zu tun, sollte viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen, da sie dem Körper viele Spurenmineralien, wichtige Vitamine und Antioxidantien liefern. Diese Dinge sichern feine Haut und verhindern die Faltenbildung. Von großer Bedeutung ist Vitamin C, denn es strafft das Bindegewebe. Unter Anderem enthalten Zitrusfrüchte und Hagebutten eine Menge dieses Vitamins. Vitamin E ist dafür zuständig, dass die Hautalterung verzögert wird und ist zum Beispiel in Nüssen zu finden.
Vitamin A verhindert trockene und schuppige Haut.

Tipp 3: Wasser als Wundermittel

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sollte reichlich Wasser trinken, optimal sind dabei 1,5-2 Liter täglich. Die Haut selber besteht zu 80% aus Wasser, welches für die Durchblutung wichtig ist und den Stoffwechsel ankurbelt, sodass die Haut frisch und gesund aussieht. Hohe Wasseraufnahme sorgt dafür, dass die Haut nicht trocken und rissig, sondern widerstandskräftig ist und unterstützt die Ausscheidung von Schadstoffen.

Tipp 4: Schönheitsschlaf

Viele Menschen denken, an dem Begriff „Schönheitsschlaf“ sei nichts dran, doch jeder kennt es: eine Nacht mit wenig Schlaf und schon sieht die Haut blass und leblos aus. Dies liegt daran, dass vor allem in der Tiefschlafphase eine Menge Wachstumshormone ausgeschüttet werden, die die Regeneration der Hautzellen bewirken. Im Durchschnitt sind 7 bis 8 Stunden die optimale Schlaflänge, sodass sich die Haut optimal erholen kann.

Tipp 5: Gesichtsmassage

Schon die alten Ägypter schworen auf dieses simple, aber effektive Schönheitsmittel, die Massage. Zum Einen beruhigt eine solche und wirkt Stress entgegen, zum Anderen wird die Haut gut durchblutet und sieht gesund aus.
Man kann eine solche Gesichtsmassage auf verschiedene Weise durchführen, zum Beispiel indem man mit den Fingerkuppen über die Haut streichelt. Gegen Müdigkeit hilft es, mit den Fingern auf verschiedene Gesichtspartien zu klopfen.

Tipp 6: Peeling

Ein Peeling sorgt dafür, dass Schuppen und Talgablagerungen entfernt werden und die Haut wieder gut durchblutet wird. Es folgt eine rosige Gesichtsfarbe.

Tipp 7: Alkohol und Nikotin vermeiden

Der Konsum von Alkohol führt dazu, dass dem Körper und somit auch der Haut Wasser entzogen wird und Zellen, die für die Entgiftung zuständig sind, zerstört werden. Die Folge ist fahle, ungesund aussehende Haut. Vor allem alkoholische Getränke mit hohem Zuckeranteil, wie Cocktails, sind schädlich.
Nikotin führt zu einer Gefäßverengung und belastet damit nicht nur das Herz und den Kreislauf, sondern verhindert eine angemessene Durchblutung der Haut.

Tipp 8: Sonnenschutz verwenden

Es ist allgemein bekannt, dass Sonnenstrahlen der Haut schaden, es kommt zur schnellen Alterung, Pigmentflecken und im schlimmsten Fall Hautkrebs. Daher ist es mehr als sinnvoll, Make-up und Cremes mit hohem UV-Schutz zu verwenden, vor allem wenn man der Sonne ausgesetzt ist. Lange und intensive Sonnenbäder und Solariumbesuche sollten vermieden werden, um der Haut nicht zu schaden.

Tipp 9: „Überpflegung“ vermeiden

Auch im Bezug auf gesunde Haut ist etwas Wahres an dem Sprichwort „Weniger ist mehr“ dran. Zu viele Stoffe können dazu führen, dass die Haut gereizt reagiert und mehrere verschiedene Inhaltsstoffe sind nicht unbedingt aufeinander abgestimmt und verlieren somit ihre Wirksamkeit. Trägt man zu viele Cremes und Ähnliches auf, könnte es zur Verstopfung der Poren kommen.

Tipp 10: Sauerstoff belebt das Hautbild

Frische Luft ist nicht nur für das Gemüt hilfreich, sondern auch für schöne Haut. Sauerstoff wird nämlich neben der Lunge auch von der Haut aufgenommen, die Zellen können sich erneuern und man erlangt einen frischen Teint.

Ihre Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover

Jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Ästhetik und Plastischen Chirurgie machen die Praxis Dr. Meyer-Gattermann zu Ihrem Spezialisten für Schönheitsbehandlungen und Hautpflege. Das Team aus professionellen Ärzten und Kosmetikerinnen wird Sie beraten und die passende Therapieform für Sie herausarbeiten. Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin in der Praxis in Hannover.