Aqualyx – Fett-weg-Spritze

28.August 2014 - Beautytrends

Bei störenden Fettpolstern, die nicht auf Sport oder Diäten reagieren, gibt es eine wirksame Alternative zur operativen Fettabsaugung oder zur nichtoperativen Kryolipolyse: die sogenannte „ Fett-Weg-Spritze“. Während frühere Fett-Weg-Spritzen ein Medikament zur Cholesterinsenkung enthielten und nicht zur injizierbaren Lipolyse zugelassen waren, ist die neue Fett-Weg-Spritze „Aqualyx“ genau für diese Indikation bestimmt und zugelassen, was eine höhere Sicherheit für Anwender und Verbraucher herbeiführt.

Die Fettabsaugung ist nach wie vor die wirksamste Methode zur Körperformoptimierung.

Bei Patienten jedoch, die sich vor der operativen Korrektur von Fettpolstern scheuen oder keine Zeit für die erforderliche Rekonvaleszenz haben, ist die Behandlung mit Aqualyx eine hilfreiche Alternative. Ebenso für diejenigen, wo nur kleine Fettpolster behandelt werden sollen, für die eine Operation zu aufwendig wäre.

Aqualyx enthält Desoxycholansäure, eine sekundäre Gallensäure, die auch unser Körper synthetisiert. Sie entfaltet, in Fettdepots injiziert, eine fettauflösende Wirkung, sollte aber in geringer Dosis, mehrfach innerhalb gewisser Zyklen, gespritzt werden. Da die freigewordene Energie der lipolysierten Fettzellen dem Körper zur Verfügung stehen, sollte begleitend eine diätetische Ernährung eingehalten werden, damit auch ein Gewichtseffekt neben dem lokalen Effekt erzielt wird.

Im Vergleich zu anderen Methoden der nichtoperativen Lipolyse wie der Kryolipolyse mit z.B. „Coolskulpting“ hat die Fett-Weg-Spritze den großen Vorteil, dass sie nicht nur wesentlich preisgünstiger ist, sondern auch an nahezu allen Körperzonen angewandt werden kann.

Leistungsbeschreibung »
Lexikon »