Frisches Aussehen und jugendliche Ausstrahlung – ohne Skalpell

30.Oktober 2014 - Allgemein

Am 23.10.2014 wurde der Spezialist Dr. Meyer-Gattermann zum Thema Schönheitsbehandlungen befragt. Das Interview wurde in der Sonderbeilage „Gesund&Schön“ der HAZ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) und NP (Neue Presse) veröffentlicht.

Herr Dr. Meyer-Gattermann, welche Schönheits-Behandlungen sind am häufigsten?

Mit großem Abstand die Faltenbehandlungen etwa durch Hyaluronsäure oder Botox, besonders im Gesicht, zur Vorbeugung oder Behandlung des sichtbaren Alterns. Diese sind zumeist risikoarm, und dem Behandelten ist bereits auf dem Weg aus meiner Praxis nicht anzusehen, dass eine Behandlung stattgefunden hat. Zudem entfaltet sich eine sehr positive Wirkung, mit der die Patienten äußerst zufrieden sind. Und dies betrifft nicht nur Frauen. Ein konstanter Anteil von 20 Prozent Männern beweist, dass die Bedürfnisse nach einer frischen, jugendlichen Erscheinung geschlechterübergreifend sind.

Haben die Faltenbehandlungen nicht eine sehr begrenzte Wirkung?

Wenn Frauen in einem bestimmten Alter erkennen, dass sie mit Kosmetik nicht mehr weiterkommen, gilt es, sich mit dem Altern abzufinden, oder sich anderen Behandlungen zuzuwenden. Bevor jedoch eine dauerhafte Faltenkorrektur durch eine Operation erwogen wird, gibt es einige sehr wirksame Behandlungen, mit denen Falten für einige Monate bis Jahre gemildert oder geglättet werden können. Das ist unter optischen Gesichtspunkten aber auch unter gesundheitlichen und auch finanziellen sehr attraktiv.

Wie lange hält denn eine Faltenbehandlung etwa mit Hyaluronsäure an?

Vorausgesetzt, der Behandler ist erfahren und qualifiziert, weiter vorausgesetzt, es wird ein wirklich gutes Produkt genommen, dann kann eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure je nach Stelle der Behandlung und Art der Falte durchaus 6-12 Monate und länger Wirkung zeigen. Wird diese Behandlung wiederholt, baut sich ein Effekt auf, der noch nachhaltiger wirkt. Es gibt auch Eingriffe mit anderen Mitteln, wie Polymilchsäure oder das Micro-Needling, deren Effekt auf der Stimulation der Bindegewebsneubildung beruht. Auch dieser Effekt wirkt deutlich länger als ein Jahr.

Welche Faltenbehandlungen sind Ihrer Meinung nach zu bevorzugen?

Das kommt ganz darauf an. Mimische Falten lassen sich gut durch Botox behandeln, statische durch Hyaluronsäure. Multiple kleine Falten erfordern einen flächenhaften Volumenaufbau mit Hyaluronsäure oder Bindegewebsstimulation, während solitäre, tiefere Falten für Hyaluronsäure besonders zugänglich sind. Oft sind auch Kombinationen aus den bereits erwähnten Maßnahmen und noch anderen Optionen möglich. Ein ausführliches Beratungsgespräch, bei dem das Behandlungsziel definiert wird unter Berücksichtigung aller Faktoren, die dieses beeinflussen – wie der zeitliche und finanzielle Aufwand, die Gesundheit, die Bereitschaft, auch vorübergehende kleine Schwellungen oder Rötungen zu akzeptieren und die Geduld, die Entwicklung eines Ergebnisses abwarten zu können – ist sehr wichtig.

Man braucht viel Erfahrung, muss möglichst ein breites Spektrum an Behandlungsoptionen kennen und anbieten können, Einfühlungsvermögen und ein „gutes Händchen“ für entsprechend gute Ergebnisse bei der Faltenbehandlung. Dann allerdings sind die Patienten sehr, sehr zufrieden.