Augenlidkorrektur

Eine Augenlidkorrektur (Blepharoplastik) kann z.B. bei Schlupflidern oder Tränensäcken vorgenommen werden, um ein jüngeres, jugendlicheres Erscheinungsbild zu erzielen. Da die Haut um die Augenlider sehr zart und dünn ist, wird hier der Prozess der Alterung schnell im Sinne einer Überdehnung und Erschlaffung sichtbar. Bei einer Oberlidstraffung handelt es sich um die Entfernung überschüssiger Lidhaut, die in Betracht gezogen wird, wenn sich die betroffene Person durch die Schlupflider in ihrem Aussehen deutlich beeinträchtigt fühlt oder z.B. das Sichtfeld eingeschränkt ist. Analog werden bei der Unterlidstraffung überschüssige Haut und/oder Tränensäcke entfernt.