Micro-Needling mit dem Dermaroller

04.Juni 2014 - Beautytrends

Viele Bezeichnungen, die alle das gleiche meinen: Eine sanfte Möglichkeit zur Verbesserung des Hautbildes. Nachfolgend stellen wir Ihnen die neuartigen Behandlungmöglichkeiten näher vor, beschränken uns dabei jedoch auf den Begriff
Micro-Needling„, da die anderen Namen lediglich Synonyme darstellen und das gleiche Verfahren beschreiben.


Sabine E. aus Langenhagen

„… Ich hatte in der Pubertät extrem starke Akne und leide seither sehr unter den Narben, vor allem im Gesicht. Kann man da etwas machen, was mir wirklich auch langfristig hilft? …“


Olaf K. aus Hildesheim

„…bin auf der Suche nach einer wirksamen Methode, meine durch Verbrennung am Arm entstandenen Narben (vor 10 Jahren) wegzukriegen oder zumindest unauffälliger zu machen. War schon bei einem Chirurgen zur Beratung…aber operativ möchte ich das nicht machen lassen. Dabei entstehen ja wieder Narben. …“


Kerstin S. aus Hannover

„Gibt es eine andere Möglichkeit außer Hyaluronsäure oder Botox, meinen tieferen Falten im Gesicht, am Hals und im Dekolletee „zu Leibe zu rücken“? Bin 56 Jahre alt und suche nach einer wirksamen aber auch kostengünstigen Möglichkeit. Zu einem Facelift kann ich mich noch nicht entschließen. Würde mich über eine Antwort sehr freuen!“


Lena K., Wedemark

„ Nach drei Schwangerschaften mit extremen Gewichtsschwankungen habe ich – trotz viel Sport – furchtbare Schwangerschaftsstreifen zurückbehalten. Nicht nur am Bauch, sondern auch Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln…Traue mich kaum, schwimmen zu gehen… geniere mich…Können Sie mir eine möglichst risikoarme Methode empfehlen, die mir meine Lebensqualität wieder zurückgeben kann?“

In unserer Praxis erreichen uns viele Anfragen zur Behandlung von Narben, Falten, Schwangerschaftsstreifen, Pigmentflecken und weiteres mehr. Einige Beispiele sehen Sie auf der linken Seite.

Für all die genannten Beispiele ist das Micro – Needling mit dem Derma-Roller oder dem Dermapenein besonders gut geeignetes Verfahren.

Auch zur Straffung erschlaffter Haut oder um Haarausfall und Glatzenbildung entgegen zu treten, ist das Micro-Needling ein probates Mittel.

Dieses Verfahren ist eine minimal invasive Therapie: einfach, effektiv und risikoarm, verglichen mit Laser, Chemical Peeling, Dermabrasion und anderen bekannten Verfahren.

Es ist einzigartig bei der Behandlung der oben beschriebenen Problematiken.


Das Micro-Needling bewirkt eine große Anzahl dicht beieinander liegender Microverletzungen der Haut, die wiederum das Immunsystem und die Mechanismen der Wundheilung stimulieren.

Vereinfacht gesagt kann man es sich so vorstellen, dass die verletzten Hautzellen durch die Aussendung von Wachstumsfaktoren eine Kaskade in Gang setzen, bei der Stammzellen aktiviert werden und sich neue Fibroblasten bilden, die sich schließlich in Bindegewebe, nämlich Kollagen, umwandeln. Andererseits werden durch die Stammzellen Endothelzellen gebildet, die die Formung neuer Blutgefäße und also die Durchblutung fördern. Das neue Kollagen verdickt die Haut und gibt ihr Volumen, was zur Glättung von Falten, Auffüllung von eingesunkenen Narben und Schrumpfung von Schwangerschaftsstreifen führt.

Weitere Effekte sind zu vermuten, denn es wurde sogar beobachtet, dass erneutes Haarwachstum bei Glatzenbildung induziert werden kann.

Bei der Behandlung wird die vorher durch eine Creme betäubte Haut mit einer mit feinsten, 1-2mm langen Nädelchen bestückten, kleinen Walze (Dermaroller) mehrfach überrollert – Micro-Needling. Dadurch entstehen Microverletzungen in der Haut, die sich nach kürzester Zeit völlig folgenlos wieder verschließen. Direkt im Anschluss an das Micro-Needling werden z.B. bei der Faltenbehandlung noch Wirkstoffe wie Hyaluronsäure auf die Haut verbracht, die durch die Microverletzungen gut in die Haut eingeschleust werden und einen zusätzlichen Effekt haben. Danach wird die Haut mit einer Creme beruhigt und etwas gekühlt. Die kleinen Stiche schließen sich innerhalb von Minuten. Die Patienten verlassen die Praxis ohne irgendwie behandelt auszusehen.
Eine sichtbare Wirkung wird nach einigen Tagen bis Wochen entstehen, dafür aber auch über einige Monate bis Jahre anhalten. Die Behandlung kann jederzeit wiederholt werden. Wiederholte Behandlungen können den positiven Effekt auf Falten, Narben, Schwangerschaftsstreifen oder Haarwachstum noch verbessern.
Die Indikation für eine Behandlung kann nur ein versierter Arzt stellen, da natürlich auch Kontraindikationen berücksichtigt werden müssen.
Es ist außerdem von essentieller Bedeutung für das Ergebnis, die Behandlung korrekt durchzuführen und dabei eine der Hautdicke angemessene Nadellänge der Hautwalze festzulegen. Hierzu bedarf es fachmännischen Wissens und einer gewissen Erfahrung.
Der Dermapen erfüllt die gleichen Anwendungskriterien wie der Dermaroller. Er hat jedoch weniger Nadeln, die stempelartig auf einer kreisrunden Fläche angeordnet sind und – elektromechanisch gesteuert – eine variable Eindringtiefe ermöglichen. Ein besonderer Vorteil ist, dass hier auch schwer zu erreichende Stellen wie z.B. die Oberlippe oder Nase optimal zu behandeln sind. Der Dermapen ist außerdem hervorragend geeignet für minimale Korrekturen wie z.B. Augenfältchen und kleine Narben im Gesicht oder Dekolleté, aber auch gegen Schwangerschaftsstreifen, die ja relativ schmal sind und eine dünne, hypotrophe Haut haben.
Je nach Ausdehnung des zu behandelnden Areals und Erfordernis weiterer Maßnahmen, wie Einschleusung von Hyaluronsäureprodukten, kann eine Behandlung 400-500€ kosten.
Durch die Einzigartigkeit und das Risiko-Nutzen-Verhältnis ist die Behandlung sehr effektiv und empfehlenswert bei den oben genannten Indikationen!

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen oder gerne ein individuelles, ausführliches Beratungsgespräch mit Herrn Dr. med. W. Meyer-Gattermann führen möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!