Die Nasenkorrektur von Meg Ryan

09.Februar 2015 - Allgemein

Meg Ryan gilt als eine der beliebtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Die schöne Stupsnase der „Harry-and-Sally“-Darstellerin sah nicht immer so aus. Was gemacht wurde, erklärt Ihre Praxis Dr. Meyer-Gattermann für für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover.

Meg Ryan ist ein wahrer Hollywood Star und bekannt aus Filmen wie „E-mail für dich“ oder „Schlaflos in Seattle“. In früheren Rollen übernahm sie meist den Part einer schüchternen, zurückhaltenden Naturschönheit. Ihre wilden Locken waren ihr Markenzeichen und prädestinierten sie für Filme mit Herz. Den Rollen als süßes Blondchen ist sie inzwischen entwachsen. Dazu trug auch Ihre Nasenkorrektur bei, mit der sie die eher breite Form ihrer Nase verändern ließ.

Die Praxis für Nasenkorrektur in Hannover erklärt, was bei der Nasenkorrektur passiert

Die Nase nimmt einen hohen Stellenwert bei der Gesichtsästhetik ein. Asymmetrische Nasenformen, zu lange Nasen oder Hakennasen, breite Nasenspitzen sowie die häufig vorkommenden Höcker auf der Nase stören den Gesamteindruck und lassen ein Gesicht hart wirken. Ein Nasenschiefstand, eine Krümmung der Nasenscheidewand oder vergrößerte Nasenmuscheln können sogar mit Problemen bei der Nasenatmung einhergehen. Bei der Nasenkorrektur werden entsprechend ästhetischer Gesichtspunkte und der Wünsche des Patienten die Weichteile der Nase abpräpariert und knöcherne sowie knorpelige Anteile einer Nase verändert (z.B.Höckerentfernung). Der Chirurg kann das abgetragene Gewebe an anderer Stelle einbringen, um beispielsweise eine Sattelnase oder eine Rille an der Nasenspitze aufzufüllen. Ebenso kann eine Korrektur schiefer Nasenscheidewände oder zu großer Nasenflügel erfolgen.

Wie eine Nasenkorrektur abläuft

Die Nasenkorrektur ist ein risikoarmer Eingriff, wenn er von erfahrenen Chirurgen, wie dem Team der Praxis für Nasenkorrektur in Hannover durchgeführt wird. Zunächst ist eine genaue Anamnese des Patienten wichtig, um später die Nase so zu formen, dass sie in das jeweilige Gesicht passt. Harmonische Ergebnisse können erzielt werden, wenn der Winkel zwischen der Nase und der Oberlippe ca. 90 bis 95 Grad beträgt (bei Frauen evtl. etwas mehr). Der Chirurg prüft die intakte Funktion der Nasenschleimhaut und lässt gegebenenfalls eine Röntgenuntersuchung der Nase durchführen, um deren Form genauer zu beurteilen. Bei der Operation werden Schnitte in die Schleimhaut der Naseneingänge gesetzt. Diese sind später nicht mehr zu sehen. Durch die Schnitte führt der Chirurg die Operationsinstrumente ein, löst die Weichteile der Nase von dem Knorpel und Knochengerüst, um dieses dann filigraner zu formen. Spezielle Nahttechniken erlauben bei der Korrektur feinste Justierungen der veränderten Knorpelstrukturen.

Was nach der Nasenkorrektur passiert

Zum Schutz der neuen Nasenform erhalten Patienten einen Pflasterverband und zumeist eine Schiene, die nach einigen Tagen erneut angepasst und nach 10-14 Tagen ganz entfernt wird. In den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff kann die Nasenatmung erschwert sein. Die Schleimhaut ist noch geschwollen und es finden Absonderungen des Wundsekrets statt. Die Sensibilität der Nase ist vermindert, sie fühlt sich taub an, was sich von alleine zurückbildet. Der Patient sollte sich etwa 14 Tage Zeit nehmen und nicht belasten. So kann die neue Nase gut verheilen.
Das Ergebnis einer Nasenkorrektur ist in aller Regel deutlich schöner als die Ausgangssituation, aber andererseits auch längst nicht immer perfekt, denn es wird ja mit lebendem Gewebe gearbeitet, so dass eine Verschönerung nur im Rahmen der durch die Natur des Patienten gegebenen Möglichkeiten erreicht werden kann.

Ihre Experten der Praxis Dr. Meyer-Gattermann in Hannover

Wollen auch Sie nach nur 14 Tagen eine neue, schönere Nase? Die Praxis für Nasenkorrektur und Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover macht es möglich. Vereinbaren Sie direkt einen Termin zur Beratung in unserer Praxis.