Zurück zum Lexikon

Injektions-Lipolyse

Die Injektions-Lipolyse ist umgangssprachlich als „Fett-weg-Spritze“ bekannt. Bei dem kosmetisch-chirurgischen Verfahren der Injektions-Lipolyse wird eine fettlösende Substanz in die zu behandelnde Körperregion injiziert. Das Ziel der Injektions-Lipolyse ist – ähnlich wie beim Fettabsaugen – der Abbau lokaler Fettpölsterchen. In Deutschland ist dieses Verfahren wegen seiner Gefahren nicht mehr zulässig.

Veröffentlichung: