Zurück zum Lexikon

Kapselbildung / Kapselfibrose

Der Körper bildet um einen Fremdkörper eine Kapsel, um sich gewissermaßen gegen ihn abzugrenzen. Dieser Vorgang ist absolut normal. Es geschieht bei allen Implantaten wie Metallplatten bei Knochenbrüchen oder auch bei Implantaten in der Brust. Diese Kapsel ist weich und man spürt sie nicht. Es kann aber vorkommen, dass diese Kapsel dicker wird und sich zusammenzieht wie eine große Narbe um das Implantat herum. Dann spricht man von einer Kapselkontraktur oder Kapselfibrose, die möglicherweise die Brust verformt und im schlimmsten Falle auch Schmerzen bereiten kann.

Veröffentlichung: