Zurück zum Lexikon

Lipödem

Das Lipödem ist vermutlich eine erbliche Erkrankung, die ausschließlich bei Frauen auftritt. Eine Vermehrung von Fettgewebe an Hüfte, Oberschenkel, Unterschenkel und Oberarmen kann auf das Lipödem hinweisen. Mit Diät und Sport kann ein Lipödem nicht behandelt werden. Bisher wurden Lymphdrainagen, Gymnastik und Kompressionsstrümpfe zur Verbesserung der Beschwerden eingesetzt. Mit einer Fettabsaugung können die vermehrten Fetteinlagerungen eliminiert werden. Dadurch entsteht weniger Lymphflüssigkeit, wodurch das Problem behoben werden kann. Eine Fettabsaugung ist also eine effektive Korrekturmethode!

Veröffentlichung: