Zurück zum Lexikon

Makromastie

Unter Makromastie oder auch Mammahyperplasie wird eine gegenüber der Norm vergrößerte Brust verstanden, die typischerweise auch einer Erschlaffung unterliegt. Ist die Brust sehr groß, i.d.R. mehr als 1.000 Gramm pro Seite, spricht man von Gigantomastie.

Frauen, die von Makromastie betroffen sind, leiden meist zusätzlich unter Rückenbeschwerden, sowie Schmerzen im Bereich von Nacken und Schultern. Die großen Brüste und orthopädischen Beeinträchtigungen führen häufig auch zu starken seelischen Belastungen. Abhilfe kann hier eine Brustverkleinerung schaffen.

Veröffentlichung: