Trendwende Brustverkleinerung – warum eine Verkleinerung sinnvoll ist

29.März 2017 - Beautytrends

Viele Frauen mit großen Brüsten leiden unter Schmerzen. Eine Brustverkleinerung schafft Abhilfe. Brustverkleinerungen sind auf dem Vormarsch. Prominente wie Sophia Thomalla machen es vor und läuten eine Trendwende ein. Der International Survey on Aesthetic Procedures (ISAPS) zählt für Deutschland 16.000 Verkleinerungen. Eine Brustverkleinerung bedeutet für den Großteil der Frauen eine Befreiung von Schmerzen. Sind die Brüste von Natur aus sehr groß, leiden Betroffene zum Teil nicht nur unter enormen Schulter- und Rückenschmerzen. Auch das seelische Leid sollte nicht unterschätzt werden. Daher befindet sich die Brustverkleinerungs-OP inzwischen auf Platz acht der Plastisch-Ästhetischen Eingriffe, wie der Focus berichtet.

Dr. Meyer-Gattermann

Dr. Meyer-Gattermann

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Praxis Dr. Meyer-Gattermann
Dr. med. W. Meyer-Gattermann ist ein anerkannter und erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Mitglied der DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen), der VDAEPC ( Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen), der GAERID e. v (Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie, Deutschland e. v.) und von Interplast Germany e. V. (Gemeinnütziger Verein für Plastische Chirurgie in Ländern der Dritten Welt).
Dr. Meyer-Gattermann

Das könnte Sie auch noch interessieren